Hyalurongel und sonstige Kosmetikprodukte

Es gibt inzwischen unzählige Hyaluron-Produkte auf dem Markt, allerdings sind nicht alle gleichgut. In erster Linie sollte man auf die Konzentration des Wirkstoffes in den einzelnen Produkten achten. Nur, wenn genügend Hyaluron enthalten ist, wird das Produkt auch eine erstklassige Wirkung erzielen können. Das Gel sollte immer ein Minimum von 0,1% Hyaluronsäure beinhalten, was sich vielleicht wenig abhört, aber eigentlich ausreicht. Die Herstellung der Säure ist zudem sehr teuer und deshalb reicht diese Kleinstmenge auf jeden Fall aus, um eine sichtbare Wirkung zu erzielen.

Jedes kosmetische Produkt hat Inhaltsstoffe auf der Verpackung stehen und je weiter vorne die Hyaluronsäure in den Inhaltsstoffen steht, umso mehr wird auch drin sein. In der EU müssen die Inhalte nach ihrer Konzentration in absinkender Reihenfolge stehen. Generell kann man auch sagen, dass es nicht allzu viele Inhaltsstoffe sein sollten, die im Produkt vorhanden sind. Sie sollten in einem Airless-Spender vorhanden sein, der sehr hygienisch ist und die Produkte lange haltbar macht. Idealerweise sollte das Gel lang- und kurzkettige Hyaluronsäuren beinhalten, weil dann ein positiver Kurz- und Langzeiteffekt erzielt wird.

Das wirkt am besten gegen Falten und wird einen glättenden Effekt erzielen, ohne dass man warten muss. Die Haut wird mehr Feuchtigkeit erhalten und gesünder und frischer aussehen. Tierische Materialien wie Squalane aus Fischen sollten vermieden werden. Man kann Hyaluronsäure mittlerweile sehr gut biotechnologisch herstellen, was auch aus ethischen Gründen besser ist. Da es sowohl Cremes als auch Gele gibt, muss man sich vorab entscheiden, welches Produkt besser für einen ist. Bei Kosmetika besteht der große Unterschied in der Konsistenz und dem Fettanteil in den Produkten. Je nach persönlichem Geschmack kann man also entscheiden, ob man lieber Creme oder Gel haben möchte.

Reines Hyaluron Gel wird generell immer eine höhere Konzentration haben. Gel ist demnach öfter die bessere Alternative, allerdings hängt das alles von der Einsatzmenge des Wirkstoffes ab. Wer die Konzentration des Anti-Aging-Produktes selbst bestimmen will, kann sich ein Gel in Eigenregie herstellen lassen. Die Zutaten hierfür können ganz einfach und schnell im Internet gefunden werden. Es gibt ein Pulver, das in einer gewünschten Konzentration an Wasser vermischt werden kann, allerdings muss man dann unbedingt darauf achten, dass die Tiegel oder Dosen desinfiziert und luftdicht sind. Nur dann wird das Gel nicht verunreinigt.

Wenn bei der Herstellung Latexhandschuhe verwendet werden, kann man noch sicherer gehen, dass keine Verunreinigungen vorhanden sind. Die Keime würde man sich sonst bei jeder Anwendung ins Gesicht übertragen und dadurch wiederum werden Allergien, unreine Haut und Entzündungen hervorgerufen.

Auch interessant...

Grundlagen für das richtige Schminken

Hyaluronsäure Nebenwirkungen beim Schminken

Wenn die Haare nicht mehr richtig wachsen

Die Funktionsweise von Makrolid Antibiotika

Wasser als eine der Lebensgrundlagen

Craniomandibuläre Dysfunktion Symptome

Die Wimpern künstlich pushen

Kinderschminke kaufen

Mit dem richtigen Abnehmplan zum Erfolg

Heilpflanzen gegen Erkältungssymptome

Was bringen Wimpernseren?